kita-header.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Unser KonzeptKinder-Tages-Einrichtungen

Sie befinden sich hier:

  1. Unsere Angebote
  2. Kindertagesstätten
  3. Kinder-Tages-Einrichtungen

Kinder-Tages-Einrichtungen

Ansprechpartnerin

Brigitte Fleischmann

Henry-Dunant-Str. 1
91207 Lauf/Pegnitz Telefon: (09123) 9403-38
Telefax:  (09123) 9403-12961
E-Mail:   fleischmann@kvnl.brk.de 

Das Deutsche Rote Kreuz hilft Familien bei der Erziehung.
Dazu hat das Deutsche Rote Kreuz auch besondere Häuser.
Diese Häuser heißen:
Kinder-Tages-Einrichtungen.
Kinder-Tages-Einrichtungen sind für Kinder bis 14 Jahren.
Hier werden die Kinder bereut.
Von besonderen Mitarbeitern vom Deutschen Roten Kreuz.
Diese Mitarbeiter heißen:
Pädagogische Fach-Kräfte. 

Die Kinder sollen sich wohl fühlen.

Unsere Angebote

Das Deutsche Rote Kreuz hat viele Angebote. 
Zum Beispiel:

  • Kinder-Krippe
    Diese Einrichtung ist für kleine Kinder bis 3 Jahren.
  • Kinder-Garten
    Diese Einrichtung ist für Kinder bis 6 Jahren.
  • Hort
    In einem Hort werden Schul-Kinder betreut.
  • Kinder-Tages-Einrichtungen bis 14 Jahren.
  • Kinder-Tages-Einrichtungen in einer Firma
    Hier werden Kinder von Mitarbeitern betreut.
  • Andere Möglichkeiten
    Zum Beispiel Kinder-Tages-Pflege-Personen.

Was ist eine Kinder-Tages-Einrichtung genau?

In einer Kinder-Tages-Einrichtung steht das Kind im Mittel-Punkt.
Es soll sich gut entwickeln.
Wir setzen uns für die Rechte von Kindern ein.
Kein Kind soll einen Nachteil haben.
Alle Kinder sollen gleich behandelt werden.
Das ist unser Ziel.

Wir setzen uns für Kinder und Familie ein.
Kinder und Eltern können mitreden und mitmachen.
So kann sich das Kind gut entwickeln.
Wir wollen gute Lebens-Bedingungen für Familien.

Bei uns werden alle gleich behandelt.
Egal woher er kommt.
Unser Ziel ist ein gutes Zusammen-Leben.
Das Fach-Wort dafür heißt:
Inklusion.
Die Kinder sollen einen guten Start in das Leben bekommen.
Dabei hilft die Kinder-Tages-Einrichtung.

Die Kinder-Tages-Einrichtung bietet viele Möglichkeiten.
Wir helfen Eltern und Kindern.
Vielleicht haben die Eltern Probleme mit der Erziehung.
Oder sie haben Probleme mit der Sprache.
Dann helfen wir Ihnen.
Und wir helfen den Kindern in der Entwicklung.

Wir arbeiten auch zusammen mit anderen Organisationen.
So bekommen Sie viel Hilfe.
Und Sie haben viele Möglichkeiten.
Fragen Sie nach unseren Angeboten.
Wir beraten Sie gern und geben Ihnen Informationen.

Pädagogischer Ansatz

Unsere „pädagogische Arbeit findet ihren Ausgangspunkt in den sozialen und kulturellen Lebenssituationen der Kinder und ihrer Familien. Lernen geschieht in überschaubaren sozialen Sinnzusammenhängen und im produktiven Handeln durch aktive Teilhabe...“

Aus dieser Lebensweltorientierung heraus ist der situationsorientierte Ansatz und Projektarbeit für uns selbstverständlich. Diese kann über die jeweilige Stammgruppe hinaus z.B. in zeitlich begrenzten Projektgruppen stattfinden. Dabei ist das teilweise gruppenübergreifende Arbeiten in altershomogenen Gruppen Teil unseres Konzepts.

 „Jeder Wunsch ist berechtigt und wird soweit wie möglich berücksichtigt“
gilt für uns auf allen Ebenen: Für die uns anvertrauten Familien, das Team und weitere Partner.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.