DRK, Kindergarten, Mettmann, Kind Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Unser KonzeptKinder-Tages-Einrichtungen

Sie befinden sich hier:

  1. Unsere Angebote
  2. Kindertagesstätten
  3. Unser Konzept

Kindertageseinrichtung

Ansprechpartnerin

Brigitte Fleischmann

Henry-Dunant-Str. 1
91207 Lauf/Pegnitz

Telefon: (09123) 9403-38
Telefax:  (09123) 9403-12961
E-Mail:   fleischmann@kvnl.brk.de 

Für uns steht das Kind in seiner Lebenssituation im Mittelpunkt. Wir achten Kinder als eigenständige Persönlichkeiten, deren Würde den gleichen Stellenwert hat, wie die eines Erwachsenen. Kinder sind für uns aktive Gestalter ihrer Entwicklung.

Wir möchten, dass sich jedes Kind mit Spaß, Lebensfreude und Mut ausprobieren darf und Erfolg ohne Druck erlebt. Wir sehen jedes Kind als eigenständiges Individuum und begegnen ihm mit Liebe und Achtung. Unsere pädagogische Grundhaltung basiert auf Vertrauen, Anerkennung, Solidarität und Unterstützung.

Unsere Aufgabe ist es, die Individualität und Entscheidungsfreiheit jedes einzelnen Kindes zu achten, seine Entwicklungsstufen zu erkennen und es entsprechend zu motivieren und zu fördern.

Unsere Ziele:

  • Kindern ein angst - und gewaltfreies Umfeld zu bieten
  • Kindern eine positive Lebenseinstellung zu vermitteln 
  • Kinder zur gesellschaftlichen Mitverantwortung und sozialem Handeln zuermutigen
  • Mütter und Väter in ihren Erziehungsaufgaben und ihrer           
  • Erziehungsverantwortung zu unterstützen, zu stärken und zu entlasten
  • junge Menschen zu befähigen, sich für interkulturelle Öffnung und gleichberechtigte Teilhabe (Inklusion) aller Menschen einzusetzen 
  • junge Menschen zu stärken, sich für Gesundheit und Umwelt zu engagieren
  • die Entwicklung der Kinder zu selbstverantwortlichen Persönlichkeiten fördern 

     

Das zeichnet die BRK-Kindertagesbetreuung aus:

Ausrichtung an den Grundsätzen der Internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung: Das Kind in seiner Lebenssituation steht im Mittelpunkt und wird als eigenständige Persönlichkeiten geachtet. Besondere Aufmerksamkeit richten wir auf Kinder, die von der Gesellschaft ausgegrenzt bzw. benachteiligt werden. Im Zeichen der Menschlichkeit setzen wir uns für die Rechte aller Kinder ein.

Anwaltschaftliche Vertretung: Wir setzen uns anwaltschaftlich für die Kinder und ihre Familien ein und stärken diese, das für sich selbst zu tun. Wir ermöglichen Partizipation und beteiligen Kinder und Eltern an den für die Kinder so wichtigen Entwicklungsschritten. Gemeinsam mit allen Beteiligten setzen wir uns für kinder- und familiengerechte Lebensbedingungen ein.

Inklusion: Wir stehen ein für Vielfalt und ein Zusammenleben in gegenseitiger Anerkennung. Unsere Pädagogik ist geprägt von Akzeptanz, Toleranz und Wertschätzung. Unsere Angebote sollen den jeweils individuellen Bedarfen der Kinder und ihrer Familien entsprechen und ihnen umfassende Teilhabe am Angebot der Kita ermöglichen.

Verknüpfung von Haupt- und Ehrenamt: Wir bieten Möglichkeiten der Beteiligung und des Engagements für Familien und Ehrenamtliche im Sozialraum. Den Eltern bieten wir eine vertrauensvolle und partnerschaftliche Zusammenarbeit und Mitwirkung. Darüber hinaus setzen sich die pädagogischen Fachkräfte mit den Möglichkeiten auseinander, wie Kinder im Rahmen von Beteiligungsprozessen in der Kita erste Erfahrungen mit gesellschaftlichem Engagement erleben können.

Vernetzung der Angebote: Wir bieten Kindern und ihren Familien Hilfen aus einer Hand und nutzen dafür die besondere Vielfalt der BRK-Angebote. BRK-Kindertageseinrichtungen sind im Sozialraum vernetzt und bieten Familien je nach Lebenslage und entsprechend ihrer Bedürfnisse umfassende Unterstützung und Information.

Pädagogischer Ansatz

Unsere „pädagogische Arbeit findet ihren Ausgangspunkt in den sozialen und kulturellen Lebenssituationen der Kinder und ihrer Familien. Lernen geschieht in überschaubaren sozialen Sinnzusammenhängen und im produktiven Handeln durch aktive Teilhabe...“

Aus dieser Lebensweltorientierung heraus ist der situationsorientierte Ansatz und Projektarbeit für uns selbstverständlich. Diese kann über die jeweilige Stammgruppe hinaus z.B. in zeitlich begrenzten Projektgruppen stattfinden. Dabei ist das teilweise gruppenübergreifende Arbeiten in altershomogenen Gruppen Teil unseres Konzepts.

 „Jeder Wunsch ist berechtigt und wird soweit wie möglich berücksichtigt“
gilt für uns auf allen Ebenen: Für die uns anvertrauten Familien, das Team und weitere Partner.

Wie geht es weiter?

Nehmen Sie bitte mit Ihrem Ansprechpartner vor Ort, siehe oben rechts, Kontakt auf.